Koffer packen…

Muss der Anzug mit? Oder die Plateauschuhe ¿? – NEIN !Sie haben  Urlaub!! Nehmen Sie bequeme Freizeitkleidung fuer abends und noch bequemere Reitkleidung fuer tagsueber mit.

Hier ein paar Tipps, was nicht fehlen sollte:

  • Wenn Sie gerade erst mit der Reiterei anfangen und in unserem Einsteigerprogramm mal reinschnuppern, brauchen Sie keine „komplette Reitausruestung“. Eine bequeme lange Hose, die an den Innennaehten nicht scheuert und ein Paar Stiefeletten ( fuer besseren Halt am besten ueber die Knoechel) tun es vollkommen. Sie koennen sich hier auf La Paz einen Helm ausleihen.
  • Wenn es auf laengere Strecken geht, sollte man sich wohlfuehlen – gerade in Andalusien, mit seinen Extremen, ist da ein guter Sonnenschutz im August und ein guter Regenschutz im Januar ein Muss, um die Reittour geniessen zu koennen.
  • Informieren Sie sich vorher ueber das Wetter hier in Andalusien  waehrend Ihrer Urlaubszeit – im Fruehling ist es wechselhaft, im Sommer wird es heiss, im Herbst stuermisch und auch hier kann es im Winter mal richtig regnen….
  • Generell sollten Sie in den Wintermonaten guten Regenschutz, der nach Moeglichkeit nicht zu weit ist ( manche Pferde moegen das Flattern nicht) und immer ein paar Reitstiefeletten / – schuhe zum Wechseln dabei haben.
  • Gerade in den Bergen kann es dann schon mal windig und frisch werden. Eine dicke Jacke, Pullover etc. sollten da nicht fehlen.
  • Im Fruehjahr und Herbst schlaegt das Wetter oft mehrfach im Laufe eines Tages um – nachts kuehlt es ab und wird windig, gegen Mittag ist es aber noch recht heiss – hier hilft der „Zwiebellook“. T-Shirt, Sweatshirt, Jacke und man ist bestens geruestet, egal, was kommt.
  • Im Sommer wird es in Andalusien sehr heiss. Ein guter Sonnenschutz ist Muss: ohne Kopfbedeckung zu reiten, ist dann Leichtsinn, eine gute Sonnencreme, Brille, aber auch ein laengaermeliges Hemd sollten nicht fehlen.
  • Hohe Lederstiefel nehmen zum einen sehr viel Platz im Gepaeck weg und zum anderen werden sie auch sehr warm im Sommer und unbequem, wenn man dann doch mal ein Stueck laufen muss. Chaps, in Kombination mit Stiefeletten / Reitschuhen haben sich da bestens bewaehrt.

Noch ein Tipp: Neue Sachen, sowohl Reithosen, wie auch Schuhe, immer vorher einreiten, damit es keine Scheuerstellen gibt ( ein ganz  persoenlicher Tipp: wenn es dann doch passiert ist: eine duenne Seidenstrumpfhose wirkt Wunder!!)

Eine Huefttasche fuer den privaten Kleinkram ( Sonnencreme, ein bisschen Kleingeld fuer die naechste Bar, Foto etc ) ist sehr praktisch und stoert beim reiten nicht. Das Mitnehmen von sperrigen Rucksaecken beim Reiten hingegen ist nicht nur sehr unbequem, sondern auch gefaehrlich, wenn man doch mal faellt.

Nehmen Sie ihre persoenliche Reiseapotheke mit, mit den Dingen, die Sie kennen. ( Bitte informieren Sie Ihre Reiseleitung ueber Erkrankungen, die Medikation erfordern, damit diese im Ernstfall helfen kann)

Hier in Spanien ist meist kein Foehn in den Zimmern. Bettwaesche und Handtuecher werden aber ueberall gestellt. Fuer Strand oder Pool sollte man ein eigenes Badetuch mitnehmen.

Auf Vegetarier kann sich in Spanien jede Kueche einstellen, doch wenn  Sie Allergien haben oder sehr eingeschraenkt sind, sollten Sie eventuell etwas mitbringen – nicht alle Lebensmittel bekommt man hier.