Reiterliche Anforderungen

Wir bieten eine große Auswahl an Reitprogrammen und es ist vom  absoluten Einsteiger bis zum erfahrenen Tourenreiter für jeden etwas dabei.

Sich selbst zu fordern macht Spaß – sich im Urlaub zu ueberfordern, bringt nur Stress. Die große Auswahl an Pferden ermoeglicht es uns, bei den Fincaprogrammen, auch unsicheren Reitern das noetige Vertrauen  zu geben. Doch reiten Sie immer in einer Gruppe und sollten den  Anforderungen an das jeweilige Programm genuegen, um sich selbst und auch die anderen nicht in Gefahr zu bringen und selbst Spaß an der Reiterei zu haben.

 

Für unsere Einsteigerprogramme auf der Finca brauchen Sie keinerlei Erfahrung, weder auf noch an den Pferden, nur gute Laune und etwas Vertrauen. Sie sollten koerperlich fit sein.
Auf der Finca reiten immer Gruppen unterschiedlichen Niveaus. Fuehlen Sie sich unsicher, sind laenger nicht mehr geritten oder sind noch unsicher bei Galoppaden frei im Gelaende und moechten Sie sich erst einige Tage auf die andere Reitweise und die Pferde einstellen, haben Sie die Moeglichkeit, in einer ruhigen Gruppe zu beginnen (Einsteigerprogramm1 oder 2 ) und dann mit dem noetigen Vertrauen spaeter in eine anspruchsvollere ( Reiten Leicht / Satt) zu wechseln.

Gehen Sie in den Gruppen „Reiten Leicht/ Satt“ auf die Sternritte mit, sollten Sie sicher im Gelaende frei galoppieren koennen. Das Gelaende um die Finca ist bergig, die Pferde sind die Klettertouren gewohnt und absolut sicher, doch sollte man sich frei auf dem Pferd bewegen koennen, um sie bergauf und bergab zu entlasten.

Das „Reiten Leicht“ ist als flexibles Programm gedacht (morgens oder nachmittags), so dass Sie in verschiedenen Gruppen in den Sternritten mitreiten koennen. Hierzu sollten Sie sicher frei im Gelaende galoppieren ( leichter Sitz )und die Pferde entlasten koennen. Es ist nicht fuer  Anfaenger geeignet.
Bei entsprechender Reiterfahrung kann direkt auf der Finca ein Ritt am Atlantikstrand
dazugebucht werden. Hierzu sollte man in jeder Situation und auch in den Galoppaden ein Pferd sicher unter Kontrolle haben. Sie sollten ohne Hilfe im Gelaende auf- und absteigen koennen.

Das „Reiten-Satt“ und „Andalusien Pur“ Programm beinhaltet nicht nur die Sternritte um die Finca, sondern auch die 2- Tages-Tour. Man hat die Moeglichkeit, die Pferde fuer die Sternritte zu wechseln. Fuer dieses Programm sollte man aber in unbekanntem Gelaende fremde Pferde sicher im Galopp unter Kontrolle haben ( leichter Sitz )und auch bei den Klettertouren sich frei auf dem Pferd bewegen koennen ( auch laengere Strecken in den Buegeln stehen, um das Pferd zu entlasten).

Bei entsprechender Reiterfahrung kann direkt auf der Finca ein Ritt am Atlantikstrand dazugebucht werden. Hierzu sollte man in jeder Situation und auch in den Galoppaden ein Pferd sicher unter Kontrolle haben. Sie sollten ohne Hilfe im Gelaende auf- und absteigen koennen.

Auf den Fincaprogrammen ist es moeglich, sowohl die Gruppe, wie auch die Pferde zu wechseln.

Bei den mehrtaegigen Touren, Strandritt, Schnuppertrail oder den Andalusientouren reitet man in einer festen Gruppe und hat auch ein festes Pferd. Hier sollte sich jeder Reiter sicher fuehlen, sein Pferd sicher unter Kontrolle haben, um weder sich noch andere Reiter in Gefahr zu bringen und seinen Urlaub auch geniessen zu koennen.

Unsere Touren sind fuer unterschiedliche Ansprueche ausgearbeitet:

Fuer die laengeren Touren sollten Sie die Reiterfahrung von Reiten Sattmitbringen und eine entsprechende Kondition, je nach den  Reitzeiten der einzelnen Touren, um auch an langen Reittagen noch sicher im Sattel zu sitzen und Ihr Pferd in laengeren Bergetappen entlasten zu koennen.

Bei dem „Schnuppertrail“ und der „Tapastour“ hat man die Moeglichkeit, sich in den ersten zwei Ausritten auf der Finca, auf die andere Reitweise einzustellen und auch verschiedene Pferde auszuprobieren. Gedacht sind diese Touren als „Einstiege in die Tourenreiterei“ fuer gelaendeerfahrene Reiter. Sie sollten die Reiterfahrung von “Reiten Satt” mitbringen,  konditionell fit sein und eigenstaendig ein Pferd haendeln und im  Gelaende eigenstaendig auf- und absteigen koennen.

„8-Tage-Zahara“ ist eine Tour, die landschaftlich alles zu bieten hat (Strand, Weiden, Berge) und sich langsam aufbaut. Vom flachen Strand und kuerzeren Reitstrecken, durch Weiden und zum Schluss auf  laengeren Strecken durch die Berge. Auch diese Tour ist mit normaler Kondition gut zu reiten und hat sehr schöne Kletterstrecken durch die Berge. Ein reitfreier Tag laesst Zeit fuer Erkundungstouren.

Für erfahrene Tourenreiter mit sehr guter Kondition haben wir unsere „8-Tage-Ronda“ Tour. Hier geht es gleich zu Anfang in die Berge, es wird sehr viel mit den Pferden geklettert, teilweise werden kuerzere Strecken auch gelaufen. Die Tage sind lang, da man 7 – 9 Stunden im Sattel sitzt. Es ist eine wunderschoene Tour, die landschaftlich alles bietet, aber gute  koerperliche Kondition vorraussetzt, damit man sie voll geniessen kann.

Konditionell fit sein, sollte man auch bei den „14-Tages-Touren“ sein, wenn man zwei Andalusientouren miteinander kombiniert.

Andalusien hat einige sehr warme Sommermonate – man sollte dies bei  der Wahl des richtigen Programmes beachten.

Da der Andalusier kleiner und auch zierlicher, als das durchschnittliche Deutsche Reitpferd ist, haben wir eine Gewichtsbegrenzung auf unseren Reitprogrammen. Zum einen reiten wir in, fuer die Pferde, teils sehr anstrengendem Gelaende, zum anderen sind es, gerade auf den Touren, lange Strecken.

Das maximale Reitergewicht mit Reitkleidung ist 95Kilos.

Für alle Fragen stehen wir gerne per Mail zur Verfuegung.